Die abgebildete Quickly ist Eigentum von Wolfgang Wagner aus Kempten im Allgäu. Diese wurde von einem Freund von Ihm während seiner Jugendzeit gefahren. Allerdings war es damals schon ein Oldtimer. Später verkaufte er sie an seinen Cousin. Dieser fuhr eine zeitlang damit und stellte sie dann irgendwo unter. 20 Jahre später kaufte sein Freund das Moped wieder zurück. Nachdem sich aber bei Ihm im Laufe der Zeit schon mehrere Motorräder, Roller und Mopeds angesammelt hatten, musste er sich bald darauf von dem guten Stück wieder trennen. Er nutzte die Gelegenheit und kaufte Ihm das Moped vor 3 Jahren ab. Bei der Quickly N aus dem Jahr 1954 waren die Blechteile, wie Rahmen, Schutzbleche, Streben etc. verbeult und mit einem Pinsel unfachmännisch gestrichen worden. Der Motor war jedoch funktionstüchtig. Mit der Restauration allerdings begann er erst im Jahr 2005. Wie man sehen kann ist die Restauration geglückt.

Mit diesem Gefährt hat er auch schon ein Oldtimertreffen besucht. Dort war es erstaunlicherweise das einzigste Quickly. Umso größer war die Begeisterung der Besucher. Das Moped war ständig von Zuschauern umringt. Rentner erzählten mit Tränen in den Augen Geschichten aus ihrer Jugend. Manche konnten es kaum erwarten, wieder einmal den Klang des Quickly Motors zu hören. Soviel Zuspruch hätte er nicht erwartet.